Wege zur energetischen Modernisierung von Altbauten

Sparen Sie Energie durch einen verbesserten Wärmeschutz und eine optimierte Heizungs- und Lüftungstechnik. Das ist die Zielsetzung der Energieeinsparverordnung (EnEV), die seit Anfang 2009 in Kraft ist. 

Speziell die Besitzer von bestehenden Gebäuden werden mit dieser aktualisierten Auflage der Energieeinsparverordung stärker als je zuvor dazu aufgefordert Ihre Gebäude energetisch nachzurüsten und zu sanieren. 

Begründen lässt sich diese Politik der Bundesregierung mit dem Fakt, dass Altbauten, die vor 1984 errichtet wurden, ca. 95% der Heizenergie im gesamten deutschen Wohnungsbestand verbrauchen. Das muss nicht sein und kann mit einfach durch uns abgestimmten Massnahmen effizient verhindert werden. Sie profitieren damit langfristig durch erhelbliche Einsparungen in Sachen Heizoel- und Gasverbrauch.

Energiesparende Modernisierungsmaßnahmen, wie zum Beispiel eine bessere Wärmedämmung und der Austausch alter Heizanlagen, können dazu beitragen, den Heizenergiebedarf um ein 2 bis 4-faches zu verringern und somit das eigene Portemonnaie zu entlasten. Haben Sie sich erst zu einer energetischen Sanierung Ihres Altbaus entschlossen, dann ist es wichtig gleich zu Beginn ein ganzheitliches Maßnahmenpaket aufzustellen.

Gerne stehen wir Ihnen als Berater mit unserem Fachwissen und unserer Erfahrung zu Verfügung. Auch die bauphysikalische Seite Ihrer Sanierung können wir fachgerecht planen und begleiten.

 

Finanzielle Förderung für unsere Deutschen Kunden:  Kfw 

Finanzielle Förderung für unsere Schweizer Kunden: Das Gebäudeprogramm

Weitere Informationen: bauenimbestand24

                                      co2online